Chronik Breitensport

Chronik / Meilensteine der Abteilung Breitensport

 

1972
Der TSV Stallwang beabsichtigt eine Turn- und Gymnastik-Riege für Frauen und Mädchen aufzubauen. Die Leitung übernimmt eine geschulte Fachkraft. Alle Frauen und Mädchen aus Stallwang und Umgebung, die an einer Teilnahme interessiert sind, werden gebeten sich bei Renate Scharrer anzumelden.

1979
Nach der großen Beteiligung im vorigen Jahr, wird auch heuer wieder ein Judokurs durch das Volksbildungswerk, Außenstelle Stallwang, abgehalten. Teilnehmen können Jungen und Mädchen von acht Jahren aufwärts. Auch Erwachsene können mitmachen. Soweit noch nicht vorhanden, besorgt der Judoclub-Mitterfels zu vergünstigten Preisen Judoanzüge. Die Leitung übernimmt der erfahrene Judomeister Obermeier aus Gossersdorf.

1994
Es wird eine neue Volleyballgruppe gegründert, als Initiatorin und Trainierin zeichnet sich Kunigunde Kienberger-Zankl hierfür verantwortlich. Sie berichtet, dass die Neugründung ein voller Erfolg sei und Sie ab Winter 94/95 wieder als Trainerin zur Verfügung steht.

1996
Das Kinderturnen unter der VHS mit Alexandra Schindlmeier ist angelaufen. Vielleicht wäre einmal eine Zusammenarbeit mit dem TSV möglich, wenigstens so vereinbart als mögliche neue Abteilung "Turnen".

2000
Ulli Menacher übernimmt die Volleyball-Gruppe in der Stadtrunde Straubing. Nach dem Neubeginn habe man von 16 Spielen sieben gewonnen und neun verloren und damit einen fünften Platz von zehn Mannschaften erreicht. In der laufenden Saison seien noch drei Spieltage zu absolvieren, am 5. April findet das nächste Heimspiel statt. Besonders groß sei zur Zeit das Engagement der jungen Spieler.

2002
Die Volleyball-Gruppe muss aufgelöst werden. Die Gründe hierzu sind nicht bekannt.

2012
Erster bekannter Kurs "Gymnastik für Ältere" geführt von Helmut Schlecht. Weitere Kurse & Angebote folgten in seinem Namen.

2018
Im Namen von Elisabeth Völkl und geführt von der Übungsleiterin Anette Vogl wird ein Kinderbalett für Kleinkinder angeboten. Dies fand mit Corona wieder sein Ende.

2020
Helmut Schlecht setzt sich für die Einweisung im Masterprogramm im Rahmen Sport Pro Gesundheit (DOSB) ein. Der Verein kann fortan Präventions-Kurse anbieten, für die die Krankenkassen die Teilnehmergebühr (anteilig) übernehmen. Außerdem können Kurse auf der jeweiligen Homepage und bei der Krankenkasse registriert und veröffentlich werden. Ebenfals fasst man erstmals den Gedanken einer neuen Abteilung Breitensport, um die nicht leistungsorientierten Kurse & Sportangebote, die der Verein immer wieder abhielt unter einem Hut und einer Führung zu legen. Die Verantwortung dieser Aufgabe übernimmt Manuel Müller.

2021
Weitere Kurse und Sportangebote (Gerätturnen, HipHop- und Jazz-Dance, Pilates-Schnuppertrainings, EK-Turnen usw...) folgten. Die Sparten Gymnastik & Turnen, Prävention & Gesundheit und Tanzen etablieren sich.

2022
In der Jahreshauptversammlung vom 07. Mai wird die Abteilung Breitensport gegründet. Als Abteilungsleiter wird Manuel Müller gewählt. Die Vorhaben und Ziele werden den Mitgliedern verkündet.